Blog / News
28.02.2015
Actionhorns Callejon Tourblog – Tag 10: Magdeburg

Maschdebuärsch, deine Anmut hat mich verzaubert. Der Blick aus dem Nightliner-Fenster nach Ankunft offenbart einen hinter Steampunk-Industrie-Charme getarnten Nuklearschrottplatz, der sein wahres Gesicht offenbart, sobald man sich die Handflächen am rostigen Gitterzaun aufreißt. Eine beeindruckende Menge geleerter Schnapsflaschen bezeugt vorhandene Thekenqualitäten der Magdeburger.

Die Halle beeindruckt durch künstlerisch wertvolle Paintbrushzeichnungen und nicht vorhandene Temperatur. Also hier abhängen schon mal No-Go, ab in den Backstage. Die Beschilderung des WC ist eigentlich hinfällig, denn der Amoniakgeruch kommt immer nur aus einer Richtung. Lichtmann Fabse nimmt die Sache sprichwörtlich selbst in die Hand und schnappt sich den Wischmop, was original gar nichts verbessert. Die sowieso latent in der Luft hängende Swingerclub-Atmosphäre vervielfacht sich mit Entdeckung des Whirlpools. Blubberblasen sind aber kaputt, die Tour ist eine Aneinanderreihung der maßlosen Enttäuschungen. Neuorientierung beim Catering. Der Backstage ist im Keller des Clubs, der Cateringraum ist im Untergeschoss vom Backstage. Nahrungsaufnahme aus dem Kellerloch. Kotschbert schnabuliert mit dem schaumgeborenen Venus-Löffel am Joghurt herum und mokiert sich über zu hohe Temperatur am Milchprodukt. Alles ist so unaufregend, dass ich mich zu Fifa 15 überreden lasse, haushoch gegen Kotsche verliere (jedenfalls auf dem Papier, in Wirklichkeit war aber alles ganz anders). Ich bin wirklich sehr aufgebracht, Tekken VI macht es nicht besser. Dann halt doch diesen vermaledeiten Blog schreiben, aber das rotzverhurte Internet ist gegen mich, das Bild lässt sich einfach nicht hochladen, alles Schreien und Fluchen hilft nichts und ich wünsche mir einfach nur, ich wäre doch gestern schon gestorben. Thorsten Becker ermahnt mich ein weiteres Mal, mich gefälligst showfertig umzuziehen. Aaah, klamme Bühnenklamotten, herrlich...

Dann hammerharte Show. Das Kabuki verfehlt meinen Kopf um Millimeter. Touren am Limit. Die Muppetshow wird auch heute wieder hart abgefeiert, unsere bekloppten Fans bedenken uns mit einer krassen Blitzkreuz-Flagge, ich starte beim Abschlussfoto ein hartes Battle mit Kotze und Kotsche um den zurückgebliebensten Gesichtsausdruck. Nach der Show gibt es endlich das vollkommene Duscherlebnis mit Handtüchern im Standardmaß 1x1 cm. Ich lege alle Frustrationsgefühle meines Lebens (davon gab es reichlich) in meine Tekken VI-Performance. Kotsche bringt einen angeblichen Bekannten in den Bus, der tatsächlich mit dem zukünftigen Ultrabürgermeister von Magdeburg verkehrt. Ein paar Shots Helbing später lallt die politische Prominenz unverständliches Kauderwelsch und trägt den Schnörri zum überbreiten Grinsen. Das Tourleben macht mich einfach fertig, ich geh ins Bett, vielleicht ist ja morgen alles vorbei...

27.02.2015
Actionhorns Callejon Tourblog – Tag 9: Kassel

Heute kommt dieses dreckige Stück Blog dann halt noch später. Wenn's dir nicht passt, lies doch was von jemandem, der gerne schreibt. Als wäre es nicht schon Strafe genug, mit diesem rotzverhurten Schweinehaufen auf Tour zu fahren. Naja, dann halt Kassel.

In der Absicht, auch meine letzten sozialen Kontakte endgültig zu kappen, trete ich jedes Tourfamilien-Gefühl mit Füßen und spare mir die Nightlinerfahrt, um am Donnerstag ganz elitär selber mit dem Zug nach Kassel zu reisen. Anscheinend hänge ich aber sowieso schon tief im Karma-Dispo, denn jedes Mal, wenn ich einen Sitzplatz ergattert habe, der dem Anschien nach weit weg von allen anderen zugfahrenden Menschen ist, schickt mir das Universum eine Gruppe rotznäsiger, übergewichtiger, lauter Kinder, oder Rentnerehepaare, deren Hörgerät-Batterien leer sind. Danach gibt es eine kurze, aber dafür gut geheizte Taxifahrt durch das beschauliche Kassel. An der Venue angekommen, bietet sich mir ein Anblick, der sich kaum vom üblichen Tourtrott unterscheidet. Jappo der Merchkönig nuckelt an der Sportzigarette, diverse Crewmitglieder rollen schwer aussehende Cases durch einen Club, in den vielleicht die Hälfte unseres Bühnenequipments passt, Mischpult-Diktator Alex bläst zum Zapfenstreich, weil wir anderthalb Minuten hinter dem Zeitplan liegen. Als große Überraschung entpuppt sich der gestutzte Bart von Guitartech Olli – mein Leben ist spannender als die letzten beiden Sequels von 'The Fast and the Furious' ZUSAMMEN! Soundcheck findet, glaube ich, auch irgendwie statt, beim anschließenden Dinner schafft es Tonmann Alex, durch arglistiges Verschweigen wichtiger Informationen (er ist nicht der Sänger der Band) und durch schamloses Geschleime bei der Bardame, sich seinen Sonderwunsch in Form eines geriebenen Apfels zu erschleichen. Lordi Lord aka. Bastibasti aka. der Krankheits-Waschbär gesellt sich zum niederen Pöbel, weiß diesen aber auch durch unnachahmbare Sänger- Ausstrahlung auf Abstand zu halten. Kotsche ist natürlich in seinem disziplinierten Sport-Gehabe eingeknickt und heult mir irgendwelche diffusen Ausreden vor. Thorsten ist vollständig im Jogginghose-plus-Parka-Look angekommen, was ihm eine gewisse Aura gleichgültiger Autorität verleiht. Aber auch die Boys von Vitja wissen durch ihre wunderschönen Karpfen-Körper zu entzücken.

Die Show wird diesmal ein Feuerwerk der Zirkusgefühle. Ich stolpere mit 160 km/h Startgeschwindigkeit über ein Kabel und bin endlose Sekundenbruchteile dem Tode näher als dem Leben. Dann kometenhafter Einschlag auf dem Bühnencase. Du magst diese Schlacht gewonnen haben, verfluchte Schwerkraft, aber der Krieg ist noch lange nicht entschieden! Aber sonst alles fett wie immer. Nach der Show wird Basti krankheitsbedingt aus dem Nightliner aussortiert, damit sich die verfluchte Tourpest nicht noch weiter ausbreitet. Ich hingegen lasse es mir nicht nehmen, jeden, der es wissen will, bei Tekken VI anzupissen. Endlich sind alle sauer auf mich – Mission complete, ab ins Bett...

26.02.2015
Actionhorns Callejon Tourblog – Tag 8: Berlin

Ja ja, ich bin hart spät dran mit dem verdammten Blog. Mein ewiger Nemesis Christoph Koterzina würde mir am liebsten ein verdammtes Verspätungsbußgeld aufs Auge drücken, dieser miese, missgünstige, in Berlin beheimatete Emporkömmling. Also Blog über Berlin. Geil, ich glaub so was gab's noch nie – mein Bock steigt ins Unermessliche.

Zusammengekniffenen Auges aus dem Bus gestiegen, finde ich mich auf einem Parkplatz zwischen Bauhaus und Spielothek wieder. Keine Ahnung, wo ich hin muss. Ich geh einfach mal Richtung Stahltreppe, wo die gefährlich aussehenden Türsteher grimmig in die Gegend starren und bin direkt richtig. Ich wünschte, es wäre danach Interessanteres passiert, als die unaufregende Dreifaltigkeit aus Frühstück, Dusche und Soundcheck. Danach geschehen zwei Interviews, das letztere dann zusammen mit Max Freiherr Kotzhelm von Kotzingen zu Kotzmann. Ich entscheide mich für Bier statt Ingwertee und somit für euphorisierten Schwachsinn anstelle von informativen Antworten. Eigentlich ist dieses verdammte bloggen ja auch nichts anderes, nur ohne gute Laune. Zwischendurch gibt es dann eine ziemlich emotional angekündigte Tattoosession, bei der Basti, Thorsten, unser Tourmanager Lars, Guitartech Olli, Mercher Jappo, Lichtboy Fabse, Booker Nico, Vitja-Dave und meine Wenigkeit sich ein schmuckes Tour-Tattoo verpassen lassen. Kotsche und Kotze entscheiden sich auch weiter für den Kinderkörper, auch wenn Kotschbert mir glaubhaft versichert, bald Faultiere in stilisierter Pose auf seiner Brust zu tragen. Danach geiles Meet and Greet mit einem geilen Haufen Fans im heißesten Raum Berlins. Mehr Bier macht mehr glücklich, aber auch mehr Urin. Dann umziehen – Bühnenklamotten starten einen Giftgasangriff und alle Artikel werden vom allgemeinen Tourprekariat beschlagnahmt. Blog ab jetzt nur noch in kryptischer Verschlüsselung erhältlich.

Ab auf die Bühne, das Huxleys hat eine Deckenhöhe bis zum verschissenen Saturn. Die Show ist fett und die Leute tilten aus, aber der dem Empfinden nach 12m breite Graben lässt einen glauben, das Publikum steht irgendwo in Spandau. Egal, trotzdem geil, Nico und Tarek von K.I.Z. Rocken die Scheiße fett und nach der Show wird der Catering-Raum kurzerhand zur Gäste-Party-Location inklusive B-Prominenz umfunktioniert. Es werden Gespräche geführt und Drinks gekippt, dann irgendwann ist die Bar leer und ich bin kurz davor, in Tränen auszubrechen. Aber unser Lichtmann Fabian rettet den Abend und meine Laune mit Gin und Tonic. Schließlich werden die Leute vom Club nicht müde, uns daran zu erinnern, dass wir schon vor einer halben Stunde hätten gehen müssen. Naja, dann halt Bus-Party. Unser Booker Nico entscheidet sich, in Berlin zu bleiben, und wird prompt in einer Bar angekotzt – hätte ich nicht besser hinbekommen. Die wilde Fahrt geht wieder los, also WECH VONNE STRASSE!

Photos by viktor-schanz.de

Tourdates

Wir sind Angst Tour 2015

05.03.2015
Erfurt / Centrum

Einlass 18:30
Beginn 19:30

06.03.2015
Köln / E-Werk

Einlass 18:30
Beginn 19:30

07.03.2015
Saarbrücken / Garage

Einlass 18:00
Beginn 18:45

Impressum

Anbieter:

Callejon GbR
Elisabeth-Breuer-Str. 25
51065 Köln

Email: info(at)callejon.de
Website: www.callejon.de
USt-IdNr.: DE261672220
vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Bernhard Horn & Bastian Sobtzick

Disclaimer:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook- und Twitter-Plugins

Unser Internetauftritt verwendet Social Plugins ("Plugins") der sozialen Netzwerke Facebook.com und Twitter.com, welche von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA und der Twitter Inc. 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA betrieben werden. Die Plugins sind mit einem Facebook/Twitter Logo oder dem Zusatz "Facebook/Twitter Social Plugin" gekennzeichnet. Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook/Twitter auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook/Twitter direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook/Twitter die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook/Twitter eingeloggt kann Facebook/Twitter den Besuch Ihrem Facebook/Twitter-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den "Gefällt mir" Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook/Twitter übermittelt und dort gespeichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook/Twitter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatssphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook/Twitter. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook/Twitter über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook/Twitter ausloggen.

Quellen: Disclaimer eRecht24